Prozessmanagement-Workshop

Posted on Posted in Blogbeitrag

Freitag, den 18. März 2016, 13 Uhr. Die meisten Studenten in Karlsruhe wähnen sich schon längst im Wochenende. Pläne für die Abendgestaltung werden geschmiedet und nur wenige würden jetzt freiwillig noch einmal in die Uni kommen. Doch heute war mal wieder einer dieser Tage an der die KarlsBeratung die Welt auf den Kopf stellt – schließlich hatten wir zu einem unserer beliebten Workshops eingeladen.

Das Thema Prozessmanagement wurde von der Unternehmensberatung „Karlsruher Technology Consulting“ unter der Leitung von Christian Wild und Clemens Lechleiter präsentiert. In Anlehnung an die reale Berufswelt wurden die Teilnehmer in verschiedene Traktorfabrikantengruppen eingeteilt. Die Gruppen bekamen dann die Aufgabe, so viele Traktoren aus Papier wie möglich in 20 Minuten zu bauen. Da jede Gruppe gewinnen wollte, kam sofort eine Wettbewerbsatmosphäre auf.

Die erste Runde war für alle Gruppen ernüchternd, da nur wenige Traktoren gebaut und noch weniger durch die schlussendliche Qualitätskontrolle kamen. Also machten wir uns daran die Arbeitsprozesse zu analysieren, sprich Verschwendung in jeglicher Hinsicht zu identifizieren und zu eliminieren. Immer wieder kam es zu kleinen theoretischen Einschüben von den Referenten, um nach der Analyse auch eine tatsächliche Optimierung vornehmen zu können und dabei den einen oder anderen Fachbegriff zu lernen. Dies führte dazu, dass wir schon in der zweiten Runde unsere Ausbringungsmengen verdreifachen konnten!

Es zeigte sich einmal mehr wie wichtig effektives Prozessmanagement ist. Abschließend wurde über den gesamten Vortrag reflektiert und es zeigte sich, dass man viel Neues gelernt hatte. Schließlich lässt sich Prozessmanagement auch im Unialltag anwenden.

Der Nachmittag endete mit gemütlichen Gesprächen bei Bier und Flammkuchen. Die Karlsberatung bedankt sich für den interaktiven und spannenden Vortrag noch einmal recht herzlich bei Herrn Wild, Herrn Lechleiter und der KTC. Voller Tatendrang und optimierter Prozesse freuen wir uns schon auf den nächsten Workshop!