Unternehmensführung = Begriffsführung

Posted on Posted in Blogbeitrag

Das zweite KarlsGespräch dieses Semester fand am 25. Oktober wie gewohnt in der Karlshochschule statt. Wir hatten die Ehre, Götz Werner, Gründer des Drogeriekonzerns dm, bei uns in der in der Hochschule zu begrüßen.  Im Zentrum seines Vortrags stand das Konzept „Unternehmensführung = Begriffsführung“, Herrn Werners  neuartige, soziale Antwort auf erfolgreiches Leadership.

Der „Begriffsfetischist“, wie er sich selbst nannte, offenbarte uns die Kraft der Begriffe: durch die Neudefinierung von Begriffen ändere sich die Ideologie und Atmosphäre eines Unternehmens. Es ginge darum, seine Mitarbeiter  anzusprechen, Ihnen eine Wertvorstellung zu vermitteln die sie unterstützen und teilen, so dass jeder Mitarbeiter aus Überzeugung arbeitet und gerne Leistungen erbringt, anstatt auf Druck nur Ergebnisse liefern zu müssen. Mit Herrn Werner befürwortete auch Herr Wolfgang Eichhorn, ein langjähriger VWL-Professor, diese Idee von Wertbildung.

Wir haben an diesem Abend eine andersartige und interessante Form der Unternehmensführung kennengelernt, welche wir reflektieren und in unsere Beratung mit einfließen lassen werden!