Schlechtes Benehmen oder guter Stil?

Posted on Posted in Blogbeitrag

Die richtigen Umgangsformen sind gerade im beruflichen Umfeld essentiell. Bereits im 18. Jahundert verfasste Adolf Knigge allgemeine Richtlinien zu gutem Benehmen. Um den Studenten der Karlshochschule diese näher zu bringen, konnte die KarlsBeratung Frau Ulrike-Ebba Gräfin von Sparr als Referentin für eine Business Knigge Workshop gewinnen. Kommunikation, nicht nur in Alltagssituationen, sondern auch im Beruf standen im Vordergrund des Workshops. Durch interaktive Aufgaben wurden Benehmens Regeln, wie die Rangfolge der Begrüßung und Vorstellung, anschaulich dargestellt. Zudem wurden an konkreten Beispielen aufgezeigt wie man sich selbst in einem Bewerbungsgespräch angemessen verhält und positiv präsentiert. Zu wissen was seine Stärken und Schwächen sind wurde uns ans Herz gelegt. Es ist aber auch entscheidend sich selbst mit diesen Charakteristiken auseinanderzusetzen und ebenjene dem Gegenüber mit Überzeugung zu schildern.

Die Essenz des Abends? Das richtige Verhalten kann man in vielen Ratgebern lesen, doch am Ende kommt es auf das einige Bauchgefühl an; Denn angemessenes Benehmen hat viel mit Verstand und Menschenkenntnis zu tun. Um uns auf unser weiteres Berufsleben vorzubereiten gab uns Frau von Sparr den Satz „der Erste Eindruck zählt, der letzte Eindruck bleibt!“ mit auf den Weg.

20161107_203115

20161107_202415